News

2x Ja zu den Schulbudgets

Die Mit­glie­der der EVP Frau­en­feld sagen Ja zu den Bud­gets der Primar- und Sekun­dar­schul­ge­meinde

Aus aktu­el­lem Anlass fand die Mit­glie­der­ver­samm­lung der EVP Frau­en­feld im neu erstell­ten Werk­hof der Ernst Her­zog AG statt. Samuel Her­zog, lang­jäh­ri­ges EVP-Mitglied und ehe­ma­li­ger Gemein­de­rat, führte durch das weit­läu­fige Gebäude und die ver­schie­de­nen Abtei­lun­gen. Mit 58 Mit­ar­bei­ten­den und 11 Ler­nen­den ist die Firma ein wich­ti­ger Arbeit­ge­ber in der Region.

An der anschlies­sen­den Ver­samm­lung fass­ten die Mit­glie­der nach Vor­stel­lung und Dis­kus­sion der Bud­gets der Primar- und Sekun­dar­schul­ge­meinde zwei­mal die Ja-Parole. Nicht gut ange­kom­men ist bei den Anwe­sen­den die Koor­di­na­tion des Steu­er­fus­ses zwi­schen Stadt und Schul­ge­meinde. Die Stadt Frau­en­feld geht fürs Jahr 2019 von einer Erhö­hung um 2% aus, die Sekun­dar­schul­ge­meinde von einer Sen­kung um 2%. Die EVP ist klar der Mei­nung, dass die bei­den Kör­per­schaf­ten die Finanz­pla­nung auf ihre eige­nen Bedürf­nisse aus­rich­ten und die Steu­er­füsse ent­spre­chend selb­stän­dig fest­le­gen sol­len.

Zur Abstim­mung zum PH-Neubeu haben die Mit­glie­der der EVP Thur­gau bereits vor­gän­gig die Ja-Parole gefasst.